Hier finden Sie uns

Friedrichstr. 42
25813 Husum

Rufen Sie einfach an

+49 4841 979 0 668 oder

+49 172 6 450 450

Über mich

Mein Name ist Ingrid Cordsen, Jahrgang 1954, und ich lebe und arbeite in Husum, der grauen Stadt am Meer. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und mittlerweile auch fünf Enkel, die mir liebend gerne bei meiner Arbeit zur Hand gehen.

In Nordrhein-Westfalen geboren, zog ich mit meinem Mann 1975 nach Schleswig-Holstein. In Quickborn schnupperte ich zum allerersten Mal "Tonluft". Zuerst an der Drehscheibe, später in der für mich eigenen Art in der Aufbau-Technik. Auch heute, nach über 40 Jahren macht es mir immer noch sehr viel Spaß in meiner kleinen Werkstatt zu arbeiten. Meine Keramikarbeiten brenne ich im Elektroofen bei ca. 1150 Grad. Ich liebe meine Arbeit und bin neugierig, was ich auch zukünftig aus den Elementen Feuer, Wasser und Erde herausarbeiten kann.

Seit nunmehr über zehn Jahren setze ich mich mit dem selbst gemischten Ton auseinander. Durchzogen von feinen Farbnuancen setze ich den in Falten modellierten Ton als Dekoration auf die vorher getöpferten Grundmodelle. Den Effekt von übergeworfenen Tüchern habe ich gezielt gewählt. Ich möchte eine Leichtigkeit, einen spontanen Stoffeffekt bewirken. Die Reaktion meiner Kunden bestätigen mich in meiner Arbeit.

Ich nehme an vielen Töpfer- und Kunsthandwerkermärkten im ganzen Bundesgebiet erfolgreich teil. Der direkte Kontakt zu den Besuchern auf den Ausstellungen und Märkten ist mir besonders wichtig. Ich bin Mitbegründerin des Kellinghusener Töpfermarktes, der seit 1987 erfolgreich am zweiten August Wochenende stattfindet.
Die Arbeit auf Märkten und Ausstellungen macht viel Spaß, ist aber auch sehr arbeitsintensiv und anstrengend.
Daher habe ich mit meiner Familie, speziell meinem Mann Martin, fleißige Helfer, die mir beim Vorbereiten, Schleppen, Aufbauen und Unterhalten behilflich sind:
Produktion, Management, Organisation und Verwaltung in Einem (bzw. zu Zweit)!
Animation und familieneigene Nachwuchs-Führungskräfte:
Jakob und Christopher helfen Oma und Opa so gut sie können und manchmal NOCH etwas mehr ;-)